Gut zu wissen – die Rückkehr der Plastikgurke

Plastik ist umweltschädlich, Plastik ist schlecht – dieses Bild wird dem Verbraucher vermittelt, der nachhaltig und ökologisch-bewusst einkaufen möchte. Unverpackt-Läden sind in, Verpackungen aus Kunststoff out. Umweltschützer und Foodwatch erklärten vor einiger Zeit die „Plastikgurke“ als DAS Symbol des „unnötigen Plastikmülls“ und vermuteten (fälschlicherweise) den Verpackungsgrund als „Unterscheidung zwischen Bio und konventionell“. Die Kunden übernahmen diese Sichtweise. Dem Druck der hohen Nachfrage nach „nacktem“ Gemüse beugte sich unter anderem auch die Discounterkette LIDL. Doch seit kurzer Zeit liegen dort im Regal wieder Gurken in Folie verpackt – mit einem Aufdruck, der verkündet:

„Meine Folie hält mich frisch und knackig = weniger Lebensmittelverschwendung“.

Warum gibt es Gurken mal mit und mal ohne Folie – dieses Gemüse hat doch durch die Schale einen natürlichen Schutz? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Die Folie bewahrt nicht nur vor Beschädigung, sondern auch vor dem Austrocknen, das heißt, die Haltbarkeit (im Fachjargon „Shelf live“) wird verlängert. Bei kurzen Transportwegen (wie z.B. aus den Niederlanden und innerhalb Deutschlands) ist keine Folie nötig. Im Winter, wenn viel Obst und Gemüse aus den südlichen Ländern wie Spanien und Portugal importiert wird, ist ein Schutz aber sehr wichtig, da der Transport drei bis fünf Tage benötigt und die Ware ohne Folie schnell schrumpelt, schlecht wird und verdirbt. Mit einer Schutzhülle aus Folie bleiben die Gurken bis zu einer Woche länger frisch, unverpackte Gurken werden hingegen schnell beschädigt und verderben – laut „Lebensmittelzeitung“ landen darum spanische Salatgurken tonnenweise auf dem Müll – Insidern zu Folge belaufe sich der Schaden auf bis zu 25.000 Euro pro Lastwagen. Manche Händler verkürzen darum die Transportwege und verzichten auf Zwischenlager, andere experimentieren mit Papier. In diesem Fall ist aber Plastik die bessere Alternative, da dieses Material zu 100% recycelt werden kann. Die wachsende Anzahl der Verpackungen aus Rezyklat beweist das, insgesamt muss der Bereich aber noch stark ausgebaut werden.

 

Die mopack-Meinung:

Die schützende Wirkung der Folienverpackung kann aktiv zur Verlängerung der Haltbarkeit beitragen und somit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die teilweise unbegründeten Vorurteile gegenüber Folienverpackung erschweren die Akzeptanz in der Bevölkerung. Es ist daher zu begrüßen, dass einer der führenden Lebensmitteldiscounter in Deutschland sich trotz des zu erwartenden Gegenwinds klar zu den Vorteilen/Fakten bekennt.

Gerne beraten wir Sie, damit auch Sie die gewinnbringenden Vorteile der Folienverpackung für Ihre Produkte nutzen können.

Thumbnail
Sie haben Fragen zu Produkten, zu Lieferzeiten oder wünschen sich einfach eine ausführliche Beratung? Wir helfen Ihnen gerne auf der Suche nach der idealen Folie.

mopack GmbH
Vogelsangstraße 26
72581 Dettingen/Erms
Deutschland
Fax: +49 7123 9746-50
+49 (0)7123 9746-0
info@mopack.de